Zihlkanal 2017
Nachbarschaftsanlass 2017
Aarefischen 2016
Jungfischertag 2016
  Zihlkanal 2015
  Egelsee 2015
  Fischessen 2015
Jungfischertag 2015
Eisfischen 2015
  Oeschifischen 2014
  Eisfischen 2014
  Aarefischen 2013
  Zihlkanal 2013
  Fischessen 2013
  Eisfischen 2013
Zihlkanal 2012
Jungfischertag 2012
Eisfischen 2012
  Weitere Anlässe
 

Eisfischen am Oeschinensee

Auch dieses Jahr traf sich ein kleines Grüppchen des AFV Bern in Kandersteg. Die Unverwegenen waren Vera, Claudio, Ürsu, Oli und Adi. Um 09:00 Uhr wurden die Schlitten gesattelt und es ging mit der Gondelbahn zum eingeschneiten Oeschinensee. Die Wettervorhersage war gut und das Eis war dick genug. Mit einer Eisdecke von gut 20 cm konnten wir mehr als zufreiden sein.

Nach einer kurzen Absprache begaben wir uns zur Sonnenseite des Sees. Mit -8°C war nicht sehr kalt. Dennoch erhofften alle die wärmende Sonne anzutreffen. Nachdem alle ihre Löcher gebohrt hatten konnte    es endliche losgehen. Voller Erwartung auf den ersten Biss wurden die Gamben mit Bienenmaden und Poulet bestückt, die Tirolersysteme mit Groppen und die Gummifische in die Tiefen des Oeschinensees gelassen. Wir warteten und warteten, wir zupften und zupften, wir kontrollierten unsere Köder - nichts !!! Bis zum Mittag konnte niemand einen Fisch fangen geschweige denn eine Biss verzeichnen.

Glücklicherweise kam die Sonne hinter der Bergspitze hervor. Bei angenehmen Temperaturen widmeten wir uns dem mitgebrachten Picknick. Der Höhepunkt war natürlich das wunderbare Raclettebrot, welches uns Vera zubereitete.

Ein weiterer Höhepunkt stellte uns Claudio vor. Er hat sich einen automatischen Fischer gebaut. Dabei handelt es sich um eine Vorrichtung, mit welcher die Rute gespannt wird. Wenn ein Fisch den Köder       nimmt und davon schwimmt, wird mittels einem Mechanismus die gespannte Rute ausgelösst und ein   Anhieb gesetzt. Leider biss kein Fisch an und die Konstruktion konnte sich noch nicht bewähren.

Nach dem Mittagessen entschlossen wir und den Platz zu wechseln. Wir überquerten den See und versuchten unser Glück bei der Saiblingecke. Inzwischen war die Sonne weg, Nebel zog auf und es begann leicht zu schneien. Dies konnte nur ein gutes Zeichen sein, dachten wir. Leider war es das nicht. Nach einiger Zeit rette Adi unsere Fischerehre mit einem kleinen, dünnen Saibling, welcher wieder in die Freiheit entlassen wurde. Wir zupften und zupften, zogen unsere Gamben langsam rauf und liessen sie wiedetr runter - nichts biss mehr. So blieb es bis wir zusammen packten und uns auf den Rückweg begaben.

Zum Schluss war natürlich die rasante Talfahrt mit dem Schlitten angesagt. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis das Eisfischen mit einer Schlittenfahrt zu beschliessen. Obwohl wir keine Fische zu Tale tragen konnten, wurde ein gelungener Anlass mit lachenden Gesichtern beendet.