Abfischen 2017
  Abfischen 2016
  Abfischen 2015
  Abfischen 2014
  Abfischen 2013
  Abfischen 2012
  Abfischen 2011
  Abfischen 2010
Abfischen 2009
Abfischen 2008
Abfischen 2007
Abfischen 2006
 
Der Tag, das Wetter, die Bedingungen Samstag 10. März 2007: 

Entgegen der Voraussage durften wir bei herrlichem Wetter (trocken, Sonne) um Punkt 08:00 Uhr unser Abfischen beim Parkplatz Bad Weiermatt in Köniz in Angriff nehmen. Der Moosbach hatte einen "normal" tiefen Wasserstand und kam klar daher.

Die Helfer:

14 Kollegen dürfen wir für Ihre Mitarbeit danken:  Dellsperger Thomas, Hugi René, Lohri Reto, Röthlisberger  Urs, Rod Ruben,  Rufer Beni, Sonderegger Ronald, Sonderegger Lada, Truttmann Olivier, Wenger Res, Wenger Sämu, Wenger Chläusu,  Woodtli Heinz, Wüthrich Bruno. Einmal mehr wurden wir vom Kassier und seiner Frau kulinarisch verwöhnt. Sie erwarteten uns bei der "Znünischür" mit einem herrlich gedeckten Tisch. Liebe Lada, lieber Roni, das war vom feinsten !!  Vielen herzlichen Dank. Es herrschte eine gute, lockere Stimmung in der Equipe. Man war allseits gut drauf und es wurde konzentriert gearbeitet.  

       

Das Ergebnis:

Mit 822 (Quote 20,55%) Forellen wurden nach unserer Auffassung im Vergleich zu den Vorjahren wenig "geerntet". Überaus viele Forellen als 2-3 jährige Fische konnten wir behändigen. Grösser als 30 cm waren auch recht viele dabei, etliche sogar noch grösser. Einmaliges erlebten wir am Schluss, als eine bestens genährte Forelle von 55 cm den Weg in das Netz fand. War das eine Aufregung und was für ein Anblick !! In diesem oberen Teil ist für uns nun klar, wo die Brut teilweise hingekommen ist. Die schlechte Mengenausbeute lässt sich vermutlich auch mit dem kurzen aber kräftigen Hochwasser eine Woche zuvor mindestens zum Teil erklären. Dennoch müssen wir mit der Erfolgsquote zufrieden sein.

       

Das Einsetzen in der Aare (205 / 208): 

Gemeinsam haben wir uns entschlossen 2/3 im Abschnitt 208 und 1/3 im Abschnitt 205 in die Aare zu entlassen. Ein besonderes Erlebnis war natürlich das Aussetzen der 55 cm Forelle. Wo dieser wunderbare Fisch nun in der Aare ein neues Revier gefunden hat bleibt das bestgehütete Geheimnis der Equipe.